Bezahlbare Miete statt fetter Rendite!

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite!

Heute hat die Partei „Die Linke“ zu einer Demonstration für bezahlbaren Wohnraum aufgerufen. Nach eigener Schätzung sind diesem Aufruf etwa 100 Menschen gefolgt. Auf der Strecke vom Franz-Mehring-Platz über den Stralauer Platz und die Schillingbrücke verschufen sich die Teilnehmer*innen vor anlassbezogener Baukulisse Gehör.

An der Demoroute befindet sich (in der Ansreasstraße, Ecke Lange Straße) etwa der Firmensitz von ImmobilienScout24. Die Veranstalter*innen kritisierten das Unternehmen dafür, dass es Informationen über Mietinteressenten an potentielle Vermieter weitergibt.

Außerdem waren von der Schillingbrücke aus einige der teuersten Immobilien Berlins entlang der East Side Gallery zu erkennen. Und genau darum ging es: Das Wohnen in der Haupttadt wird seit langem teurer. In der Folge ist die Konkurrenz um günstigen Wohnraum derart groß, dass nicht wenige Menschen auf der Strecke bleiben.

„Das heute hier ist ja nur ein kleiner Vorgeschmack auf die große Bewegung der Mieterinnen und Mieter, mit der wir klar Druck machen wollen für […] bezahlbare Miete statt fetter Rendite!“, kündigte Katja Kipping an. Sie ist Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2012 gemeinsam mit Bernd Riexinger Vorsitzende der Partei „Die Linke“. Gemeint waren zwei weitere im September stattfindende Demonstrationen zum Thema Mietpreise. Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen findest du hier.

Nachdem sich alle Teilnehmer*innen auf der Schillingbrücke für ein Gruppenfoto mit Banner zusammengefunden hatten – es kam sogar eine mit Kamera bestückte Drohne zum Einsatz – ging es weiter in Richtung Kreuzberg. Auf der Köpenicker Straße machte der Demonstrationszug jedoch kehrt. Eines stand noch aus: Vor der Zentrale von ImmobilienScout24 wollte man sich lautstark bemerkbar machen und die Gelegenheit für ein weiteres Gruppenfoto mit Motto-Schild im Großformat (siehe oben) nutzen.

Die Route endete schließlich am Ostbahnhof. Dort ging es mit einem themengebundenen Bühnenprogramm und Redebeiträgen weiter.

Alle Eckdaten zu anstehenden Demonstrationen findest du hier. Ich hoffe, dass wir uns bei Twitter wiedersehen: @spreedemoblog

Text und Fotos: Henry Schwietzke